Mysterium – Review #100

Hunter2015, Asmodee, Brettspiel Rezensionen, Familienspiele, Hunter & Cron - Besonders Empfehlenswert, Kooperative Spiele, LibelludLeave a Comment

MYSTERIUM (deutsch / englisch)
von Oleksandr Nevskiy und Oleg Sidorenko
Libellud, Asmodee (2015)

Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Spieleranzahl: 2-7 Spieler
Spielzeit: ca. 42 Min.

Preis: ca. 40,00 €

HUNTER 9,2/10
+ Brilliantes kooperatives Spiel
+ Großer Suchtfaktor
+ Überzeugt auch Nichtspieler
+ Das Spiel schafft einzigartige, gemeinsame Erlebnisse
– In derselben Spielegruppe braucht man irgendwann neue Karten

CRON 9,4/10
+ tolle Spielidee in stimmungsvollem Szenario
+ fantastisch illustriert
+ zwischen den Spiritisten wird laut und lebhaft diskutiert
+ Dixit trifft auf Cluedo trifft auf Salvador Dali
+ kooperative Spielerfahrung der spirituellen Art
+ das Spiel als Geist ist eine ganz eigene Erfahrung
– Hellsichtplättchen-Stufenanzeiger ziemlich fummelig
– in kleinen Runden (vor allem mit 2 Spielern) nicht ganz so stark

Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen wollt, benutzt beim Spielekauf unsere Partnerlinks. Vielen Dank.

Mysterium bei Spiele-Offensive kaufen.

WIE WIR DAS SPIEL BESCHREIBEN:
Mysterium ist ein kooperatives Spiel. Ziel ist es, das Rätsel um den Tod des Geistes, der im Herrenhaus spukt, zu lösen. Ein Spieler übernimmt die Rolle des Geistes, die anderen Spieler sind Spiritisten, also Geisterseher. Das Spiel ist in 2 Phasen unterteilt. In der ersten Phase müssen die Spiristen jeweils eine Kombination aus einer Person, einem Ort und einem Gegenstand herausfinden. Der Geist kennt die richtige Lösung, darf aber zu keinem Zeitpunkt des Spiels sprechen. Er versucht die anderen Spieler daher mithilfe von Visionskarten, Hinweise auf die richtige Lösung zu geben. Diese Visionskarten zeigen die unterschiedlichsten Dinge und die Spieler müssen nun kooperativ herausfinden, auf welche Person, welchen Ort oder welchen Gegenstand, sie der Geist damit hinweisen möchte. Sobald alle Spieler ihre Visionen erhalten haben, dreht der Geist eine Sanduhr um. Bis zum Ablauf des Zeitlimits müssen alle Spieler ihre Eingebungsmarker auf eine Karte gelegt haben. Danach gibt der Geist bekannt, ob die Spieler richtig oder falsch lagen. Die Spieler haben 7 Runden Zeit, um die ihnen zugewiesene Kartenkombination herauszufinden, wobei der Schwierigkeitsgrad durch die Anzahl der ausliegenden Karten variiert werden kann. Gelingt ihnen das nicht, haben alle das Spiel verloren. Schaffen sie es jedoch, folgt noch die zweite Phase des Spiels. Nun geht es darum, das richtige Kartenset herauszufinden. Dazu darf der Geist ein letztes mal drei Visionskarten als Hinweise geben. Wieviele dieser Hinweise die Spieler sehen dürfen, hängt jedoch davon ab, wie gut oder schlecht, sie in der ersten Phase ihre Hellsichtsplättchen eingesetzt haben. Mit den Hellsichtsplättchen können die Spieler anzeigen, ob sie die Entscheidung eines anderen Spielers für richtig oder falsch halten. Für eine richtige Bewertung bekommen sie einen Punkt auf der Hellsichtsleiste. Diese gibt in der zweiten Phase des Spiels an, ob der jeweilige Spieler 1, 2,oder alle 3 Hinweise auf das richtige Kartenset sehen darf. Nun stimmen die Spiritisten geheim ab, welches Kartenset sie für das richtige halten, liegt die Mehrheit richtig, ist das Spiel gewonnen.

WAS ES SONST NOCH ZU WISSEN GIBT:
Es ist bereits eine erste Erweiterung zu MYSTERIUM in der Mache, die neue Charaktere, neue Orte und neue Tatwaffen ins Spielen bringen wird.

▶Link zur Spielregel: http://en.libellud.com/games/mysterium#tabs-3

 

Hunter & Cron werden unterstützt von:

http://www.spiele-offensive.de: Noch nie war Spiele kaufen und leihen so einfach.

http://www.brettspielgeschaeft.de: Dein Brettspiel-Fachgeschäft in Berlin mit der größten Auswahl.

http://www.spieltraum-shop.de: Der Laden rund ums Spiel in Osnabrück.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Spieltisch von http://www.geeknson.com/

▶Hunter & Cron Logo designed by Klemens Franz: http://www.atelier198.com/

pic2601683_lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.