Munchkin Panic – Let’s Play

Hunter2014, Kennerspiele, Kooperative Spiele, Let's Play Brettspiele, Pegasus SpieleLeave a Comment

Share this Post

MUNCHKIN PANIC (deutsch / englisch)
von Anne-Marie De Witt
Pegasus Spiele (2014)

Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Spieleranzahl: 1-6 Spieler
Spielzeit: ca. 60 Min.

Preis: ca. 40,00 €

HUNTER 6/10
+ Bewährtes Spielprinzip, witziges Munchkin Universum.
+ Interessante und witzige nicht-kooperative Regelvariante.
– Das zugrunde liegende Castle Panic wirkt nicht mehr sehr innovativ.
– Umsetzung des Spielplans und der Burg könnte liebevoller sein.
– Wer Munchkin kennt, entdeckt viel Liebgewonnenes, aber eben auch viel schon lange Bekanntes.

CRON 7/10
+ Illustrationen natürlich von John Kovalic, dem Munchkin-Zeichner
+ witziges Tower-Defense-Familienspiel, auch für 8-jährige Kinder nicht zu schwer
+ genau wie „Castle Panic“ auch rein kooperativ spielbar…
+ …aber Charakterkarten und neue Schatzkarten bringen echtes Munchkin-Feeling
– im Kern dann doch einfach nur „Castle Panic“ in neuem „Munchkin“-Gewand
– wer „Castle Panic“ schon hat, braucht es daher nur als echter „Munchkin“-Fan

Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen wollt, dann benutzt beim Spielekauf unsere Partnerlinks. Vielen Dank!

Munchkin Panic bei Amazon kaufen.

Munchkin Panic bei Spiele-Offensive kaufen.

Munchkin Panic bei Milan-Spiele kaufen.

DAS SPIEL
Offizielle Spielbeschreibung: Jetzt wird der Spieß umgedreht: Statt den Dungeon zu stürmen und Monster platt zu machen, sitzen die Munchkins jetzt auf der heimischen Burg fest – umzingelt von Monstern. Angesichts dieser brenzligen Lage versuchen die Munchkins sogar etwas, wofür man sie sonst nicht kennt: Teamwork. Denn wenn die Burgmauern dem Ansturm der Monster nachgeben, ist alles verloren. Wenn andererseits die Monsterschar abgewehrt wird, bleibt alles beim Alten: Der reichste Knirps gewinnt.

BESONDERHEIT
MUNCHKIN PANIC kombiniert das bekannte „Tower Defense“-Spielprinzip von CASTLE PANIC mit dem „Munchkin“-Universum. Genau wie im Originalspiel rücken auch hier Heerscharen von Monstern aus allen Seiten an, um die Burg in der Mitte des Spielplans zu zerstören. Die Spieler befinden sich in ebenjener Burg und müssen nun versuchen, sich mit Hilfe von (hoffentlich passenden) Burgkarten gegen die anrückenden Monster zur Wehr zu setzen. Tote Monster geben Schatzkarten als Belohnung, mit denen dann (hoffentlich) noch mehr Schaden auf die unermüdlichen Monster gemacht werden kann. Steht zumindest ein Teil der Burg noch, wenn alle Monster besiegt wurden, haben die Spieler gewonnen. So weit, so bekannt – aber natürlich sind alle Monster, Schatzkarten, Burgkarten und Flüche jetzt im charmanten Munchkin-Stil gehalten. Es gibt außerdem drei verschiedene Spielmodi, mit denen sich die aus CASTLE PANIC bekannte „Kooperation“ immer weiter herunterschrauben und durch immer mehr vom echten (fiesen und anti-kooperativen) „Munchkin“-Feeling ersetzen lässt…

TRIVIA
Die Artworks in MUNCHKIN PANIC stammen natürlich wie erwartet von John Kovalic, dem „Munchkin“-Zeichner – und der geneigte Fan wird daher auch hier wieder auf zahlreiche alte Bekannte aus dem „Munchkin“-Universum treffen, wie den Pavillon, die Topfpflanze oder den Netztroll.

Link zur Spielregel: http://www.pegasus.de/fileadmin/shop/anleitung/Munchkin_Panic_dt_Ausgabe_-_Anleitung_de.pdf

Hunter & Cron Logo designed by Klemens Franz: http://www.atelier198.com/

Munchkin Panic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.