Splendor – Review #28

Hunter2014, Asmodee, Familienspiele, Space CowboysLeave a Comment

Share this Post

SPLENDOR (deutsch)
von Marc André
Space Cowboys (2014)

Nominiert für Spiel des Jahres 2014

Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: ca. 30 Min.

Preis: ca. 30,00 €

HUNTER 7/10
+ Einfache Spielmechanik, die perfekt funktioniert
+ Gutes Einsteigerstrategiespiel mit einigen taktischen Optionen
+ Schönes Spielmaterial
– Spielmechanik eher unthematisch und abstrakt
– Wenig Innovation, man sammelt Farben und zählt Nummern

CRON 8/10
+ die Edelstein-Chips sind phantastisches Spielmaterial
+ Regeln passen auf eine Doppelseite
+ trotz des simplen Mechanismus taktisches Spiel möglich
– Interaktion nur in recht geringem Ausmaß vorhanden
– Thema streng genommen austauschbar und recht abstrakt umgesetzt
– Man kauft Karten, um Karten zu kaufen, um Karten zu kaufen…

Nutzt beim Spielekauf unsere Partnerlinks, um uns zu unterstützen:

Splendor bei Amazon kaufen.

Splendor bei Spiele-Offensive kaufen.

Splendor bei Milan-Spiele kaufen.

DAS SPIEL
Offizielle Spielbeschreibung: Reichtum haben die wohlhabenden Edelsteinhändler der Renaissance genug. Doch sie wollen mehr, sie wollen etwas Besonderes, sie streben nach Prestige und die Gunst des Adels. Also setzten sie geschickt Gold ein, um Minen zu kaufen, Transporte zu organisieren und Handwerker anzuwerben, um so aus den groben Edelsteinen geschliffene Juwelen gewinnen. Denn nur wer die schönsten und wertvollsten Schätze präsentieren kann, erhält vielleicht adligen Besuch. In dem flotten Kartenspiel SPLENDOR sammeln die Spieler durch Entwicklungskarten Boni und Prestige, um so an die Spitze der Gesellschaft zu kommen. Nur wer am Ende das höchste Ansehen genießt, kann gewinnen.

BESONDERHEIT
Herzstück des Spielmaterials von SPLENDOR sind die verschiedenfarbigen Edelsteinchips (Smaragd, Diamant, Saphir, Onyx, Rubin und Gold), die sich wirklich sehen lassen können und dabei auch noch massiv zum Spielgefühl beitragen. Die Spieler haben hier „Ressourcen“ vor sich, die sie gar nicht auf dem Tisch liegen lassen wollen. Die Edelsteine wollen einfach angefasst werden! Und stimmungsvolle Chiptricks lassen sich damit, ausreichend SPLENDOR-Partien vorausgesetzt, nebenbei auch noch lernen. Zumindest solange sich niemand durch das ständige „Geklacker“ aus der spielerischen Renaissance-Ruhe bringen lässt. Echte Casinostimmung… Verzeihung, Edelsteinhändlerstimmung… macht sich breit!

TRIVIA
SPLENDOR ist das erste Spiel des 2013 gegründeten Verlags SPACE COWBOYS, allerdings besteht das fünfköpfige Team keineswegs aus Neulingen: Hier haben sich die drei Gründungsväter von Asmodee – Marc Nunes, Philippe Mouret und Croc – mit Cyril Demaegd von Ystari und Sebastien Pauchon von GameWorks zusammengetan, um Spiele herauszubringen, die „sie selbst cool finden“. Mit BLACK FLEET, einem Piratenspiel, steht auch bereits das nächste Werk von den SPACE COWBOYS in den Startlöchern und erscheint vermutlich noch dieses Jahr.

 

Splendor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.