Doom (Neuauflage) – Brettspiel – Review #477

Alexander KoppinSpiele, 2016, Brettspiel Rezensionen, Fantasy Flight Games, Geekige Spiele, Jahrgang, Spiele nach Kategorie, Verlage, VideosLeave a Comment

Wir rezensieren die Neuauflage von Doom, die sich wiederum an der Neufassung des Computerspiels aus demselben Jahr orientiert.
▶Fazit ab: 19:31

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen willst, dann benutze beim Spielekauf unsere Partnerlinks. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Vielen Dank.

Brettspiele bei Spiele-Offensive kaufen

Brettspiele bei Amazon kaufen

Brettspiele bei Milan-Spiele kaufen

 

Auf Patreon und Steady kannst Du uns dauerhaft unterstützen:

▶Patreon: https://www.patreon.com/hunterundcron

▶Steady: https://steadyhq.com/de/hunterundcron

 

Unsere T-Shirts und Brettspiele in der Hunter & Cron Edition gibt es hier: ▶http://www.hunterundcron.de/shop

DOOM
von Jonathan Ying
Fantasy Flight Games (2016)

Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 120-180 Min.
Preis: ca. 80,- €

HUNTER 6,1/10
+ Sehr gute Materialqualität und Miniaturen
+ Computerspielumsetzung, die ihre Vorlage ernst nimmt
+ Wenn man die Regeln beherrscht, kämpft es sich flott
– Holt mich als Doom-3 Fan leider nicht ab
– Das dauernde Hack’n Slay finde ich zu langweilig
– Als Dungeon Master versucht man einfach immer wieder einen Marine zu fokusen.
– Spielplan fast zu klein für die riesigen Miniaturen

CRON 7,1/10
+ Remake des „Doom“-Brettspiels von 2004, mit verändertem Spieltempo und Mechanik
+ Hier wird nicht „leise Zurückhaltung“ gefragt, sondern aktives Vordringen und lautes Geballer – den „Glory Kills“ sei dank!
+ auf Munition braucht nicht geachtet zu werden, feuert aus allen Rohren!
+ in anderer Richtung hat die Werbung bestens funktioniert… denn ich habe mir jetzt „Doom“ für die PS4 auf dem Flohmarkt gekauft 😉
+ wer nach einem schnell gespielten, auf Action orientierten Dungeon-Crawler aus ist, wird hier vielleicht fündig…
– …wer hingegen nach einem taktischen Crawler mit ausgiebiger Planungsphase sucht, der sucht lieber weiter 😉
– der ganze Level ist bei Spielbeginn schon aufgebaut, so gibt es leider kaum Raum für „Entdeckungen“
– bei der Iniative kann man wirklich, wirklich Pech haben…

WIE DER VERLAG DAS SPIEL BESCHREIBT
Doom: Das Brettspiel drängt 4 schwer bewaffnete Marines in den Kampf, um die Menschheit vor den düstersten Wesen der Hölle zu beschützen. Die UAC-Marines werden ihre Ausrüstung aufbessern, wenn sie sich in tückische Missionen stürzen, um die Horde der Invasoren aus gefräßigen Dämonen zu besiegen und fast unmögliche Kunststücke zu vollenden. Jeder Glory Kill wird die Marines näher zum Sieg bringen, aber nicht ohne eine Spur aus abgeschlachteten Monstern zu hinterlassen und selbst ein paar kritische Treffer einzustecken. In diesem taktischen Kampfspiel für 2-5 Spieler bekämpft das Team mit den bis zu vier Marines Alpha, Bravo, Charlie, Delta auf Seiten der UAC den einen Spieler, der die höllischen Dämonenheerscharen befehligt. Inspiriert wurde das Spiel von Bethesda’s und id Software’s gleichnamigen Videospiel. Das Spiel hat folgende Eigenschaften: maßgeschneiderte Würfel, zweiseitige Spielplankacheln und 37 detaillierte Plastikfiguren, welche 4 Marines und 33 Dämonen darstellen. Die Marines müssen in zwei separaten Operationen mit je sechs Missionen die Armee des Zerstörers besiegen. Jede dieser Missionen findet auf einer einzigartigen Karte, mit verschiedenen Aufgaben, Bedrohungsstufen und Waffen statt. Jeder Spieler erhält ein eigenes anpassbares Kartendeck aus furchterregenden Waffen und starken Rüstungen. Die Missionsziele reichen von dem Sichern der Kampfzone bis zu dem Sammeln von wertvollen Artefakten. Dabei müssen Horden von Gegnern abgeschaltet werden, möglichst durch eindrucksvolle Glory Kills.

 

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Hunter & Cron werden unterstützt von:

http://www.spiele-offensive.de: Noch nie war Spiele kaufen und leihen so einfach.

https://www.rathskellers.com: Von Hand gefertigte Spieltische.

 

▶Hunter & Cron Logo designed by Klemens Franz: http://www.atelier198.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.