Das Vermächtnis: Stammbaum der Macht – Review #79

Hunter2013, Brettspiel Rezensionen, Expertenspiele, Pegasus Spiele, Portal GamesLeave a Comment

Share this Post

DAS VERMÄCHTNIS: STAMMBAUM DER MACHT / LEGACY: THE TESTAMENT OF DUKE DE CRECY (deutsch / englisch)
von Michiel Justin Elliot Hendriks
Pegasus Spiele, Portal Games (2013)

Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Spieleranzahl: 1-4 Spieler
Spielzeit: ca. 75 Min.

Preis: ca. 35,00 €
▶Link zu unserer Beispielrunde
▶Link zu unserer Spielevorstellung

HUNTER 9/10
+ Einzigartiges Thema, das historisch stimmig umgesetzt ist
+ Jede Freundeskarte erzählt fast schon eine eigene Geschichte
+ Spielt sich flott und flüssig, sobald man die Regeln verinnerlicht hat
+ Viel Tiefgang, viele Optionen, viel Wiederspielreiz
– Anleitung stellt für Gelegenheitsspieler zu hohe Hürde dar

CRON 8/10
+ originelles und spannendes Spielthema
+ ein Spiel, das wirklich eine Geschichte erzählt
+ das Erschaffen des eigenen Familienstammbaums macht großen Spaß
+ zahlreiche unterschiedliche Freundeskarten bringen jede Menge Abwechslung
+ hoher Wiederspielreiz
– umfangreiche Anleitung, Einstieg nicht ganz leicht
– ganz ohne entsprechendes Kartenglück geht es nicht
– manche thematische Spielmechanik (z.B. Komplikation bei der Geburt) sicher nicht Jedermanns Sache

Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen wollt, benutzt beim Spielekauf unsere Partnerlinks. Vielen Dank.

Das Vermächtnis – Stammbaum der Macht bei Amazon kaufen.
Das Vermächtnis – Stammbaum der Macht bei Spiele-Offensive kaufen.
Das Vermächtnis – Stammbaum der Macht bei Milan-Spiele kaufen.

DAS SPIEL
Offizielle Spielbeschreibung: Frankreich, 1729: Die Französische Revolution wirft ihre Schatten voraus. Um sich gegen die drohenden politischen Umwälzungen zu sichern, ist Umsicht und Planung gefragt. In DAS VERMÄCHTNIS übernimmt jeder Spieler die Rolle eines aristokratischen Familienoberhaupts, das über drei Generationen hinweg versucht, für seine Kinder und Enkel gewinnbringende Ehen zu arrangieren, sowie den Reichtum, Ruhm und Einfluss seiner Familie durch geschickte Aktionen zu mehren. DAS VERMÄCHTNIS: STAMMBAUM DER MACHT ist eine Mischung aus Brett- und Kartenspiel. Der clevere Kartenmechanismus erlaubt es den Spielern, den Stammbaum ihrer stetig wachsenden Familie darzustellen. Dadurch werden mit jeder Partie einzigartige Dynastien gegründet, die ihre eigene Geschichte erzählen.

BESONDERHEIT
DAS VERMÄCHTNIS ist ein komplexes Spiel, bei dem wir in die Rolle eines aristokratischen Familienoberhaupts schlüpfen, heiraten, Kinder zeugen und so das Geschick einer hoffentlich einflussreichen und mächtigen Familie über mehrere Generationen lenken. Zunächst heiraten wir selbst, dann arrangieren wir Ehen für unsere Kinder und vermitteln sie dabei an möglichst einflussreiche und mächtige Freunde. Wir lassen die Ehepaare dann hoffentlich reichlich Kinder zeugen, die in der darauffolgenden Generation erwachsen werden und schließlich ebenfalls wieder verheiratet werden können. So bilden wir einen Familienstammbaum, der sich bei Spielende über ganze vier Generationen erstreckt. Im Kern ist DAS VERMÄCHTNIS dabei ein Worker-Placement-Spiel: Runde um Runde setzten wir unsere Spielersteine auf Aktionsfeldern ein und führen die entsprechenden Aktionen aus. Dabei können wir Aktionen auf dem eigenen Spielertableau wählen, die jederzeit verfügbar sind – oder Aktionen auf dem Spielplan, die in jeder Runde allerdings stets nur von einem Spieler benutzt werden können. Auf dem eigenen Tableau können wir „Heiraten“, „Ehen arrangieren“, „Kinder zeugen“, „Kontakte knüpfen“ und „Freunde um Geld bitten“, auf dem Spielplan können wir hingegen „Titel erwerben“, einen „Fruchtbarkeitsarzt anheuern“, ein „Herrenhaus erwerben“, ein „Unternehmen gründen“, eine „Aufgabe annehmen“ oder zum „Gemeinwohl beitragen“. Wie so oft, wollen wir stets viel mehr tun, als wir können. Ziel all unserer Unternehmungen sollte es sein, möglichst viel Ansehen und Reputationspunkte anzusammeln. Dabei spielen vor allem unsere Freundeskarten eine entscheidende Rolle, die wir verwenden um die Söhne und Töchter in unserer Familie zu verheiraten. Jeder Freund bringt uns dabei einen Vorteil, kombinieren wir bestimmte Freunde aus bestimmten Berufsgruppen oder Nationalitäten, können sich diese Vorteile sogar noch potenzieren. In der richtigen Wahl der Ehepartner liegt also ein entscheidender Schlüssel zum Erfolg. Nach drei Generationen endet das Spiel (bei der vierten Generation spielen nur noch die geborenen Kinder eine Rolle) und es gewinnt die Familie mit den meisten Prestigepunkten.

TRIVIA
DAS VERMÄCHTNIS ist im Original (LEGACY: THE TESTAMENT OF DUKE DE CRECY) bei „Portal Games“ erschienen, jenem kreativen Spieleverlag, der von Ignacy Trzewiczek mitgegründet wurde, der sich das Credo gesetzt hat: „We make games that tell stories“. Sie machen also Spiele, die Geschichten erzählen. Ignacy Trzewiczeks eigene Spiele erfüllen diese Zielsetzung ohnehin zweifellos (z.B. ROBINSON CRUSOE: ABENTEUER AUF DER VERFLUCHTEN INSEL, STRONGHOLD und 51st STATE), aber auch DAS VERMÄCHTNIS passt nun eben perfekt in dieses spielerische Portfolio.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

▶Link zur Spielregel: http://www.pegasus.de/fileadmin/shop/anleitung/Vermaechtnis_Das_Legacy_-_Anleitung_de.pdf

▶Hunter & Cron Logo designed by Klemens Franz: http://www.atelier198.com/

▶Homepage: http://www.hunterundcron.de
▶Facebook: https://www.facebook.com/hunterundcron
▶Twitter: https://twitter.com/hunterundcron
▶Boardgamegeek Gilde: http://boardgamegeek.com/guild/1934
▶Instagram: http://instagram.com/hunterundcron
▶T-Shirts: http://hunterundcron.spreadshirt.de/
▶Pinterest: http://www.pinterest.com/hunterundcron/
▶Google+: https://www.google.com/+HunterundcronDeBrettspiele

Das Vermächtnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.