Brettspiel-Club #08: Pandemie: Die Heilung – Nils Bokelberg und Dennis Kogel

Hunter2015, Asmodee, Brettspiel Club, Kennerspiele, Kooperative Spiele, Z-Man Games3 Comments

In dieser Folge des Brettspiel-Clubs spielen wir mit Nils Bokelberg und Dennis Kogel den Würfelableger von Pandemie: Pandemie – die Heilung.

▶Short Cuts mit Nils Bokelberg: https://www.youtube.com/user/ShortCutsYT

▶Dennis Kogels Blog: http://denniskogel.de/

PANDEMIE: DIE HEILUNG
von Matt Leacock
Z-Man Games / Asmodee (2015)

Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 30 Min.

Preis: ca. 40,00 €

Kauft eure Spiele bei eurem Fachhändler oder nutzt unsere Partnerlinks, wenn ihr unsere Arbeit unterstützen wollt:

Pandemie – die Heilung bei Spiele-Offensive kaufen.

WIE WIR DAS SPIEL BESCHREIBEN:
„Pandemie – Die Heilung“ ist ein kooperatives Würfelspiel, in dem die Spieler sich absprechen und zusammenarbeiten müssen, um (wieder einmal) die Welt zu retten, die von schrecklichen Krankheiten bedroht wird. Vier Stück (also Krankheiten, nicht Spieler) sind es an der Zahl – und sobald die Spieler zu allen vier Erregern ein Heilmittel gefunden haben, haben sie das Spiel gewonnen. Sobald allerdings die Infektionsrate zu stark anzeigt, es zu acht oder mehr Ausbrüchen kommt oder zu viele Menschen infiziert werden, haben die Spieler sofort verloren. Während des Spiels reisen die Spieler rund um den Globus, behandeln Krankheiten und sammeln Proben. Haben sie ausreichend Proben gesammelt, können sie versuchen ein Heilmittel zu finden. In seinem Zug wirft ein Spieler mit allen ihm zur Verfügung stehenden Aktionswürfeln. Bei Spielbeginn stehen unterschiedliche Charaktere mit unterschiedlichen Spezialfähigkeiten zur Auswahl, aber bestimmte Grundaktionen kommen bei (fast) allen Charakteren vor. Mit den Aktionen „Fahren“ (in eine benachbarte Region ziehen) und „Fliegen“ (in eine beliebige Region ziehen) reisen die Spieler von Ort zu Ort rund um den Globus. Mit der Aktion „Behandeln“ kann ein Infektionswürfel von der Region in das Behandlungszentrum in der Mitte des Spielplans gelegt werden oder ein Würfel gänzlich aus dem Behandlungszentrum entfernt werden. Mit „Probe sammeln“ nimmt man sich einen Infektionswürfel einer Krankheit – je mehr Proben die Spieler sammeln, desto höher die Chance auch wirklich ein Heilmittel gegen diese Krankheit zu finden. Aktionswürfel können dabei von den Spielern beliebig oft erneut gewürfelt werden, zumindest bis sie ein „Biohazard“-Symbol zeigen. Sie werden alles andere als gern gesehen – denn für jedes „Biohazard“-Symbol rückt eine Infektionsspritze auf einer Skala vor, wodurch es immer wieder zu gefährlichen Epidemien kommt. In jeder einzelnen Region kommt es außerdem zu einer Epidemie, sobald dort mehr drei Infektionswürfel einer Farbe liegen. Und leider werden die Menschen (Würfel) schneller krank, als man „Hustensaft“ sagen kann. Es hat aber auch niemand behauptet, dass es ein leichter Job wäre die Welt zu retten…

WIE DER VERLAG DAS SPIEL BESCHREIBT:
Pandemie – Die Heilung ist das schnelle, kooperative Würfelspiel rund um die Rettung der Welt. Wie im Brettspiel Pandemie bedrohen vier Krankheiten die Menschheit und die Spieler versuchen Heilmittel zu finden, bevor die Erreger unaufhaltsam werden. Sieben spezielle Rollenkarten mit besonderen Fähigkeiten sowie zufällige Ereignisse unterstützen die Spieler bei ihrer Aufgabe. Trotzdem müssen sie gut zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen, denn Glück allein wird die Welt in diesem Würfelspiel nicht retten.

WAS ES SONST NOCH ZU WISSEN GIBT:
„Pandemie – Die Heilung“ ist keine Erweiterung, sondern ein eigenständiges Würfelspiel im beständig anwachsenden Pandemie-Universum. Dazu gehören inzwischen das „Pandemie“-Grundspiel, „Pandemie – Auf Messers Schneide“ (1. Erweiterung), „Pandemie – Im Labor“ (2. Erweiterung) und „Pandemie: Ausnahmezustand“ (3. Erweiterung). Außerdem gibt es noch das eigenständige Spiel „Pandemie: Die Seuche“ und natürlich „Pandemic: Legacy“.

▶Link zur Spielregel: http://zmangames.com/rulebooks/Pandemic_The_Cure.pdf

Spieltisch wurde zur Verfügung gestellt von http://www.geeknson.com/

Interviews: Bernd Reinink
Kamera: Sören Benseler
2. Kamera: Matthias Hofmeister
Ton: Stefan Gollhardt
Maske: Bärbel Köhler
Catering: Michael Schmitt

Skript: Jan Cronauer
Schnitt: Johannes Jaeger & Jan Cronauer
Produktion: Johannes Jaeger

Moderation: Hunter & Cron

Musik:

Mystical Tension by Johannes Börnlof, Epidemic Sound
The Coupon Wizard by John Ahlin, Epidemic Sound

Wir bedanken uns bei der Spielwiese Berlin: http://www.spielwiese-berlin.de/

Diese Folge des Brettspiel-Clubs entstand mit freundlicher Unterstützung von Asmodee Deutschland.

Hunter & Cron werden unterstützt von:

http://www.spiele-offensive.de: Noch nie war Spiele kaufen und leihen so einfach.

http://www.brettspielgeschaeft.de: Dein Brettspiel-Fachgeschäft in Berlin mit der größten Auswahl.

http://www.spieltraum-shop.de: Der Laden rund ums Spiel in Osnabrück.

▶Hunter & Cron Logo designed by Klemens Franz: http://www.atelier198.com/

Pandemie-Die Heilung

 

3 Comments on “Brettspiel-Club #08: Pandemie: Die Heilung – Nils Bokelberg und Dennis Kogel”

  1. Wieder eine klasse Folge Eures Brettspiel-Clubs! Herzlichen Dank.
    Ihr wolltet Vorschläge für zukünftige Mitspieler:
    Also Ihr zwei zusammen mit Carsten von Schwerkraft (Spitze Essen-Livestream) und evtl. Katharina von Pegasus käme einer Brettspiel-Champions-League sicher ziemlich nahe 🙂

  2. Kooperative Spiele sind nicht so meine Welt. Bei Würfelspielen mag ich vor allem Spiele bei denen man seine Ergebnisse auf einem Block einträgt. Das macht immer wieder Spaß und man wird süchtig danach. Am liebsten spiele ich Kniffel, Qwixx und seit kurzem das neue Qwinto. Qwinto ist ein tolles Spiel, das etwas Ähnlichkeit mit Qwixx hat aber doch ganz anders ist. Zu Qwinto könntet ihr ja auch mal ein Let’s Play machen wenn ihr Lust habt.

  3. Hunter hat nach dem zweiten Versuch die blaue Krankheit zu finden, verbotener Weise danach die gelbe Krankheit weitergereicht ….
    Siehe Phasen des Zuges 😉
    Sonst alles Spitze bei euch … weitermachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.