Brettspiel Begriffe erklärt #40 – Racing Game

HunterBrettspiel Begriffe1 Comment

Was ist ein oder was bedeutet Racing Game?

In dieser Video-Reihe versuchen wir Euch jede Woche einen Begriff aus der Brettspiel-Welt zu erklären. Dabei ist uns besonders wichtig, Euch zu zeigen, wie wir den Begriff selber in unseren Videos verwenden. Wir wollen schließlich, dass Ihr uns versteht. Unsere persönliche Definition dieser Begriffe erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen willst, dann benutze beim Spielekauf unsere Partnerlinks. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Vielen Dank.

Brettspiele bei Spiele-Offensive kaufen

Brettspiele bei Amazon kaufen

Brettspiele bei Milan-Spiele kaufen

Auf Patreon kannst Du uns dauerhaft unterstützen.

▶Patreon: https://www.patreon.com/hunterundcron

▶Unsere T-Shirts gibt es hier: http://www.hunterundcron.de/shop

▶Tisch von Geeknson: http://www.geeknson.com/?page_id=692

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Hunter & Cron werden unterstützt von:

http://www.spiele-offensive.de: Noch nie war Spiele kaufen und leihen so einfach.

http://www.brettspielgeschaeft.de: Dein Brettspiel-Fachgeschäft in Berlin mit der größten Auswahl.

www.facebook.com/brettballett: Brettspiele, Nerdkram und ein wenig Rollenspiel Zeugs 🙂

▶Hunter & Cron Logo designed by Klemens Franz: http://www.atelier198.com/

One Comment on “Brettspiel Begriffe erklärt #40 – Racing Game”

  1. Es gibt ja auch die Meinung, und ich kann das schon nachvollziehen, dass auch Spiele wie „Istanbul“ als Rennspiele eingeordnet wird. Weil es hier nicht „Burgen von Burgund“ mäßig um einen Mix von Möglichkeiten geht, SP zu generieren, sondern darum, ein klar definiertes Ziel, eben eine Anzahl von Rubinen, auf schnellsten Weg zu erreichen.

    Bei „Formular D“ bin ich mal böse: das würde ich nämlich wirklich als (mechanisch natürlich weiterentwickeltes) „Laufspiel“ bezeichnen. Und ja, natürlich gehören „Laufspiele“ wie „Mensch, ärgere Dich nicht“ auch zu den „Rennspielen“. Ehrlichgestanden ist „Formular D“ in unserer Gruppe auch ziemlich gefloppt. Haben wir nur zweimal gespielt, nachdem es sich wer wo ausgeborgt hat, und ja, das „Runaway Leader Problem“ war ziemlich heftig. Und obwohl es mich bei anderen Spielen persönlich auch weniger stört, noch über eine Stunde wo mitzuspielen, wo ich nicht gewinnen kann, in diesem Fall war das doch ziemlich öde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.