Brettspiel Begriffe erklärt #27 – Dice Tower

HunterBrettspiel Begriffe3 Comments

Was ist ein oder was bedeutet Dice Tower?

Unsere Dice Tower von E-Raptor: http://www.e-raptor.pl

In dieser Video-Reihe versuchen wir Euch jede Woche einen Begriff aus der Brettspiel-Welt zu erklären. Dabei ist uns besonders wichtig, Euch zu zeigen, wie wir den Begriff selber in unseren Videos verwenden. Wir wollen schließlich, dass Ihr uns versteht. Unsere persönliche Definition dieser Begriffe erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen willst, dann benutze beim Spielekauf unsere Partnerlinks. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Vielen Dank.

Brettspiele bei Spiele-Offensive kaufen

Brettspiele bei Amazon kaufen

Brettspiele bei Milan-Spiele kaufen

Auf Patreon kannst Du uns dauerhaft unterstützen.

▶Patreon: https://www.patreon.com/hunterundcron

Hunter & Cron werden unterstützt von:

http://www.spiele-offensive.de: Noch nie war Spiele kaufen und leihen so einfach.

http://www.brettspielgeschaeft.de: Dein Brettspiel-Fachgeschäft in Berlin mit der größten Auswahl.

http://www.gameswelt.de: Dein Videomagazin mit News, Tests, Spezials, Videos.

▶Hunter & Cron Logo designed by Klemens Franz: http://www.atelier198.com/

3 Comments on “Brettspiel Begriffe erklärt #27 – Dice Tower”

  1. Huhu,

    Shogun gehört auch dazu und
    die ganze Reihe mit z.B.: Fiese 15, Extra, Kniffel, Mensch ärgere Dich nicht, Geizen …
    in die ein Würfelturm eingebaut ist.

    Macht weiter so – Ihr seid spitze !!!

  2. Ich denke auch, dass der Dice Tower eher typisch für die USA ist. In Deutschland verwendet man wohl meistens eher den guten alten Würfelbecher aus Leder. Ein echtes Kultobjekt für Spielefans. Ich wundere mich immer wieder darüber, dass ihr in euren Let’s Plays bei Spielen bei denen viel gewürfelt wird (wie z.B. die Würfelvariante von Skull King) keine Würfelbecher verwendet. Es erhöht doch noch einmal deutlich den Spannugsbogen wenn – im warsten Sinne des Wortes – die Würfel gefallen sind man aber das Ergebnis noch nicht sieht und es ist ein emotionaler Moment wenn in der entscheidenden Spielphase der Würfelbecher angehoben wird und man sieht dass man die benötigte 4 geworfen oder nicht geworfen hat. Damit kann ein Dice Tower einfach nicht mithalten. Außerdem geht einem der Krach irgendwann auf die Nerven. Für Kinder die noch nicht richtig würfeln können ist es evtl. ein nettes Spielzeug aber für Erwachsenenspielerunden ist es viel zu nervig. Vielleicht ist ein Dice Tower gerade noch akzeptabel bei Spielen in denen nur selten gewürfelt wird wie z.B. Brügge aber Kniffel oder Qwixx möchte ich mit so einem Teil nicht spielen.

  3. Danke für das neue Video!
    Ich denke auch wie Paletti: Würfeltower ist ein nettes Spielzeug, wenn man mit Kindern spielt, aber ansonsten finde ich das eher zu lästig.
    Ich bin da auch abergläubisch: Ich möchte die Würfel selbst in der Hand habn, um zu würfeln – deswegen mag ich auch Würfelbecher nicht so gerne.
    Wir verwenden häufiger eine Würfelunterlage, damit die Würfel nicht vom Tisch rollen odr es zu laut wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.