Aufbruch zum Roten Planeten – Review #168

Hunter2015, Brettspiel Rezensionen, Fantasy Flight Games, Heidelberger Spieleverlag, Kennerspiele3 Comments

Wir rezensieren die deutsche Version der 2. Edition von „Mission Red Planet“, einem Kennerspiel in einer Steampunk-Science-Fiction Welt.

AUFBRUCH ZUM ROTEN PLANETEN (Mission Red Planet: second edition)
von Bruno Cathala, Bruno Faidutti
Fantasy Flight Games / Heidelberger Spieleverlag (2015)

Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Spieleranzahl: 1-5 Spieler
Spielzeit: 45-90Min.

Preis: ca. 45,- €

Aufbruch zum Roten Planeten bei Spiele-Offensive kaufen.

Aufbruch zum Roten Planeten bei Amazon kaufen

Aufbruch zum Roten Planeten bei Milan-Spiele kaufen.

Auf Patreon könnt ihr uns dauerhaft unterstützen.

▶Patreon: https://www.patreon.com/hunterundcron

WIE DER VERLAG DAS SPIEL BESCHREIBT
Der rote Planet und seine Reichtümer könnten dir gehören…
Wir schreiben das Jahr 1888 und unter der Oberfläche des Mars wurden Minerale von unschätzbarem Wert entdeckt. Celerium könnte die Menschheit in die Zukunft katapultieren und die Sylvanitkristalle sind von größerer Dichte als alles auf der Erde. Aber wesentlich ist, dass man aus dem gefundenen Eis eine Atmosphäre auf dem Mars schaffen könnte, um ihn somit kolonisierbar machen zu können. Ein gnadenloser Wettbewerb ist um diese Rohstoffe entbrannt und eure Bergbaugesellschaft ist entschlossen, diesen Wettbewerb für sich zu entscheiden und die wertvollen Minerale in Besitz zu nehmen. In Aufbruch zum Roten Planeten übernehmen zwei bis sechs Spieler die Rolle von Bergbaugesellschaften in einer viktorianischen Steampunk-Umgebung. Die Spieler schicken Astronauten los, um die verschiedenen Marszonen zu erforschen und die wertvollen Rohstoffe des Planeten abzubauen. Diese neue Ausgabe von Aufbruch zum Roten Planeten enthält starke neue Ereigniskarten. Den Astronauten ist es nun möglich, den Mond Phobos zu erkunden. Durch die Kombination dieser neuen Komponenten und dem bewährten Design entsteht eine neue, bessere Ausgabe von Aufbruch zum Roten Planeten.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Hunter & Cron werden unterstützt von:

http://www.spiele-offensive.de: Noch nie war Spiele kaufen und leihen so einfach.

http://www.brettspielgeschaeft.de: Dein Brettspiel-Fachgeschäft in Berlin mit der größten Auswahl.

http://www.gameswelt.tv: Dein Videomagazin mit News, Tests, Spezials, Videos.

▶Hunter & Cron Logo designed by Klemens Franz: http://www.atelier198.com/

pic2747985_lg

3 Comments on “Aufbruch zum Roten Planeten – Review #168”

  1. Ein Spiel mit einem schönen Thema. Es erinnert sehr stark an das gute alte „El Grande“ (Spiel des Jahres 1996) das zu meinen Lieblingsspielen gehört.

  2. Tolles Review! Und was eure Spielauswahl betrifft, liegt ihr gerade voll auf meiner Linie, was leider gar nicht gut für meinen Geldbeutel ist.
    Bei „Alten Dunklen Dingen“, um das ich schon ewig herumtanze, konnte ich bisher widerstehen. Bei „Aufbruch zum Roten Planeten“, das ebenfalls schon lange meinen Wunschzettel heimsucht, werde ich jetzt wohl doch schwach werden. Setting und Aufmachung sind einfach zu schön! Und sollte hin und wieder mal Spielfrust aufkommen, weil mal wieder gar nichts funktioniert und es scheint, dass sich alle gegen einen verschworen haben – dann ist das halt so.

  3. Ohne das Spiel gespielt zu haben, würde ich behaupten, dass der Countdown der Charaktere von einem anderen Spiel abgekupfert wurde: und zwar von „Ohne Furcht und Adel“.
    Dort ruft der König in immer gleicher Reihenfolge die verschiedenen Charaktere/ Rollen auf. „1“ ist der Meuchler, „2“ ist der Dieb, u.s.w.
    Der Spieler, der den aufgerufenen Charakter/ Rolle gewählt hat, gibt sich zu erkennen und kann die entsprechende Fähigkeit ausspielen. Hier werden die Charakterkarten allerdings verdeckt und reihum weitergegeben und jeder Spieler wählt eine aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.