Architekten des Westfrankenreichs – Brettspiel – Review #422

Anika Seeker2018, Brettspiel Rezensionen, Kennerspiele, Schwerkraft1 Comment

Wir stellen euch die Architekten des Westfrankreichs von Schwerkraft vor, der (innofizielle) Nachfolger des Erfolgstitels „Räuber der Nordsee“.

▶ Fazit ab (21:21)

 

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen willst, dann benutze beim Spielekauf unsere Partnerlinks. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Vielen Dank.

Architekten des Westfrankenreichs bei Spiele-Offensive kaufen

Architekten des Westfrankenreichs bei Amazon kaufen

Architekten des Westfrankenreichs bei Milan-Spiele kaufen

ARCHITEKTEN DES WESTFRANKREICHS
von Shem Phillips, S J Macdonald
Schwerkraft-Verlag (2018)

Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Spieleranzahl: 1-5 Spieler
Spielzeit: 60 – 80 Min.

Preis: ca. 50,-€

WIE DER VERLAG DAS SPIEL BESCHREIBT
Architekten des Westfrankenreichs spielt zum Ende der Karolingerzeit, um das Jahr 850 n. Chr. Als Architekten des Königs wetteifern die Spieler, um ihren Herrscher zu beeindrucken und ihre Adelstitel zu verteidigen. Dazu errichten sie unterschiedliche Gebäude in seinem gerade erschlossenen Gebiet. Die Spieler sammeln Ressourcen, werben Lehrlinge an und haben ein wachsames Auge auf den Fortschritt ihrer Bauarbeiten. Es sind trügerische Zeiten. Die rivalisierenden Architekten schrecken vor nichts zurück, um den Fortschritt der anderen zunichte zu machen. Bleiben die Spieler tugendhaft oder befinden sich in ihren Reihen Diebe und Schwarzmarkthändler? Das Ziel in Architekten des Westfrankenreichsist, am Spielende die meisten Siegpunkte (SP) zu haben. Siegpunkte werden durch das Errichten unterschiedlicher Gebäude und den Ausbau der Kathedrale erlangt. Im Laufe des Spiels müssen die Spieler zahlreiche moralische Entscheidungen treffen, wobei ihre Tugend erst am Spielende bewertet wird. Ein Geschäft unter der Hand hier und da scheint unproblematisch, aber wer zu tief sinkt, wird bestraft. Das Spiel endet, nachdem eine bestimmte Anzahl Bauarbeiten abgeschlossen wurde.

 

HUNTER 8,9/10

+ Eine Fortsetzung, die ebenso originell wenn nicht sogar noch innovativer ist als der schon sehr gute Vorläufer.

+ Gegenseitige Verhaftung als Rückholmechanismus ist thematisch und mechanisch brilliant

+ Tugendleiste ist ebenso thematisch wie spielerisch spannend und bedeutsam

+ Sehr flüssiges Gameplay

+ Tolle Aufmachung und unverbrauchtes, historisch korrektes Setting statt Mittelaltermärchen

 

– Es bleibt letztlich beim typischen Ressourcensammeln, Gebäude bauen und Unterstützerkarten anheuern

 

CRON 8,1/10

+ keine simple Forsetzung von „Räuber der Nordsee“, sondern ein komplett eigenständiges und originelles Spiel!

+ die „Verhaftungs“-Mechanik sorgt für jede Menge Interaktion zwischen den Spielern und bringt frische Würze ins Worker-Placement-Genre!

+ rundum gelungene „Tugendleisten-Mechanik“, die auch spielmechanisch absolut relevant ist

 

– zündet aufgrund der Verhaftungs-Mechanik erst so richtig ab 3 Spielern (für 2 Spieler wird eine Bot-Variante angeboten…)

– ziemlich sperriger Titel, hinter dem man ein langweiliges Eurograme vermuten könnte…

 

Auf Patreon kannst Du uns dauerhaft unterstützen.

▶Patreon: https://www.patreon.com/hunterundcron

▶Unsere T-Shirts und Fiese Freunde gibt es hier: http://www.hunterundcron.de/shop

 

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

 

Hunter & Cron werden unterstützt von:

http://www.spiele-offensive.de: Noch nie war Spiele kaufen und leihen so einfach.

https://www.rathskellers.com: Von Hand gefertigte Spieltische.

 

▶Hunter & Cron Logo designed by Klemens Franz: http://www.atelier198.com/

 

 

One Comment on “Architekten des Westfrankenreichs – Brettspiel – Review #422”

  1. Von Westfranken oder von einem Königreich merkt man ja wirklich nichts, da der Spielplan maximal eine Stadt mit Umland zeigt. Ein passenderer Name wäre „Gerne auch mal kriminelle Kleinstadthandwerker“ oder „Mafia der Domhandwerker“. 😀

    Und genaugenommen wäre ein Mafiahintergrund – zwischen Bauen und Mafia gibt es ja Verbindungen – das bessere Setting, aber dann wäre es keine „Fortsetzung“ von Räuber der Nordsee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.