Animals on Board – Review #166

Hunter2016, Brettspiel Rezensionen, eggertspiele, Familienspiele, Pegasus Spiele2 Comments

ANIMALS ON BOARD
von Wolfgang Sentker, Ralf zur Linde
Pegasus Spiele / eggertspiele (2016)

Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 15-30 Min.

Preis: ca. 20,- €

Auf der Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres 2016.

Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen wollt, benutzt beim Spielekauf unsere Partnerlinks. Vielen Dank.

Animals on Board bei Spiele-Offensive kaufen.

Auf Patreon könnt ihr uns dauerhaft unterstützen.

▶Patreon: https://www.patreon.com/hunterundcron

WIE DER VERLAG DAS SPIEL BESCHREIBT
In Animals on Board besitzt jeder Spieler eine eigene Arche und möchte möglichst viele Tiere an Bord holen. Leider beansprucht ein gewisser Noah sämtliche Tierpaare für sich und hat ein Paar-Verbot erwirkt. Die Spieler müssen daher zwar Tiere auf ihre Arche holen, doch wer am Spielende Tierpärchen gebildet hat, muss diese wieder abgeben. Anders sieht es mit drei, vier oder fünf Tieren einer Art aus: Diese gelten als Herde und sind nicht nur erlaubt, sondern sogar wertvoller. Wer es schafft, bei Abfahrt die wertvollsten Einzeltiere und Herden an Bord zu haben, gewinnt das Spiel.
Animals on Board ist ein taktisches Familienspiel mit einfachen Regeln und einem cleveren Spielprinzip. Das witzige Tierthema und die vier aufstellbaren Archen tun ihr Übriges, damit die Spieler in ein besonderes Spiel mit andauerndem Spielspaß eintauchen können.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Hunter & Cron werden unterstützt von:

http://www.spiele-offensive.de: Noch nie war Spiele kaufen und leihen so einfach.

http://www.brettspielgeschaeft.de: Dein Brettspiel-Fachgeschäft in Berlin mit der größten Auswahl.

http://www.spieltraum-shop.de: Der Laden rund ums Spiel in Osnabrück.

▶Hunter & Cron Logo designed by Klemens Franz: http://www.atelier198.com/

pic3001331_lg

2 Comments on “Animals on Board – Review #166”

  1. @Cron:
    Zu Kaffee und Kuchen empfehle ich dir eher „Aber bitte mit Sahne“. Hat exakt den gleichen Mechanismus, nur noch etwas einfacher runtergebrochen mit Kuchenstücken teilen. Is auch net schlecht, nix besonderes, macht aber Spass.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.