A Game of Thrones: Catan – Die Bruderschaft der Nachtwache -Review #277

Hunter2017, Brettspiel Rezensionen, Familienspiele, Kosmos2 Comments

Wir rezensieren die neuste „Siedler von Catan“ Variante – inzwischen ja nur noch Catan. Diesmal geht es nach Westeros und ihr wisst ja, Winter is coming…

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen willst, dann benutze beim Spielekauf unsere Partnerlinks. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Vielen Dank.

A Game of Thrones: Catan bei Spiele-Offensive kaufen

A Game of Thrones: Catan bei Amazon kaufen

A Game of Thrones: Catan bei Milan-Spiele kaufen

 

Auf Patreon kannst Du uns dauerhaft unterstützen.

▶Patreon: https://www.patreon.com/hunterundcron

▶Unsere T-Shirts gibt es hier: http://www.hunterundcron.de/shop

A GAME OF THRONES: CATAN- Die Bruderschaft der Nachtwache
von Klaus Teuber, Benjamin Teuber
Kosmos (2017)

Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Spieleranzahl: 3-4 Spieler
Spielzeit: 60-75 Min.
Preis: ca. 80,- €

HUNTER 6,7/10
+ Sehr gute, modern anmutende Catan-Variante
+ Sehr gute mechanische Umsetzung des Themas
+ Sehr hochwertiges Material
+ Spielerisch einer der besten Catan-Varianten
+ Endlich ist kooperatives Verhalten sinnvoll
+ Sehr schöne Heldenkarten
– Es bleibt Catan… geliebt oder gehasst
– Der Würfel regiert

CRON 7,7/10
+ semi-kooperatives Element mit den Wächtern auf der Mauer steht dem Spiel sehr gut!
+ Spielfeld enger als im Original, auch das passt hier gut
+ mit dem Material ist auch „klassisches Catan“ spielbar, Variante mit der „Bruderschaft der Nachtwache“ kein Muss
+ auch die Helden mit ihren Spezialfähigkeiten wissen zu gefallen
+ eine überbordend ausgestattete Catan-Variante (zahlreiche Miniaturen)…
– …die dafür natürlich auch ihren Preis hat!
– ein bisschen mehr Abwechslung bei den Entwicklungskarten wäre noch schön gewesen
– wer Catan noch nie mochte, wird auch hiermit nicht zum Fan (denn die Grundregeln bleiben gleich)

WIE DER VERLAG DAS SPIEL BESCHREIBT
Als Brüder der Nachtwache ist es die Aufgabe der Spieler, kleine Außenposten zu führen. Sie beaufsichtigen die täglichen Arbeiten und sorgen dafür, dass genügend Wachen auf ihren Posten stehen. Aber vor der Mauer sammeln sich immer mehr Wildlinge an. Nur gemeinsam können die Spieler den Durchbruch verhindern. Der Spieler, der seine Aufgabe am besten löst, wird zum neuen Lord Commander ernannt.

▶Tisch von Geeknson: http://www.geeknson.com

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Hunter & Cron werden unterstützt von:

http://www.spiele-offensive.de: Noch nie war Spiele kaufen und leihen so einfach.

http://www.brettspielgeschaeft.de: Dein Brettspiel-Fachgeschäft in Berlin mit der größten Auswahl.

http://www.facebook.com/WuerfelUndZucker: Würfel & Zucker – Das neue Brettspiel Café in Hamburg

 

▶Hunter & Cron Logo designed by Klemens Franz: http://www.atelier198.com/

2 Comments on “A Game of Thrones: Catan – Die Bruderschaft der Nachtwache -Review #277”

  1. Danke für die Rezension!

    Ich muss ja sagen, dass ich nun gar kein GoT Fan bin (tut mir Leid, Cron):
    Ich habe acht Bände „Das Lied von Eis und Feuer“ gelesen, dann kam HBO mit der Serie, die Bücher wurden (inkl. Namen und Orte!) neu übersetzt und mal eben von 10 auf 15€ im Preis erhöht.

    Jetzt kennen alle nur noch die Serie und ich frage mich, ob die Buchreihe überhaupt noch beendet wird.

    Bei den Siedlern gab es übrigens nicht nur „Die große Mauer“ Erweiterung, sondern auch noch eine Ägypten-Erweiterung, das fiel unter „historische Szenarien“.
    Dann gab es auch noch „Das Buch zum Spielen“.
    Wer übrigens anspruchsvoller Siedeln möchte, dem empfehle ich „Das Kartenspiel“ der Siedler. Für zwei Personen.

    Ansonsten finde ich, dass Kosmos hier nur auf der ganzen GoT Welle mitschwimmen will. Das Spiel sieht nett aus, aber thematisch passen Westeros und Catan für mich nicht zusammen.
    (Zu Catan ist übrigens ein gleichnamiger Roman erschienen)
    Für mich fällt das Spiel in die Kategorie „Merchandising, das ich nicht brauche“
    Dann lieber die Original-Siedler!

  2. Richtig, die Helden gab es schon mal. Ursprünglich eingeführt wurden sie in der „Star Trek“ Variante, dann gab es sie auch als Mini-Erweiterung („Helfer“) für das Original-Grundspiel. Semi-kooperative Abwehrszenarien sind jetzt aber auch nicht so neu, im Grunde erinnert das ja an die Barbaren aus S&R oder dem Szenario „Barbarenüberfall“ aus H&B. Ich werde bei der Ausgabe zwar auch passen (kenne weder die Bücher noch die Serie), fand die Vorstellung aber auch interessant. Danke dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.